Der Feuerwehr- und Dorfverein Tremsdorf

Im Jahre 2002 beschloss die Brandenburgische Landesregierung eine Gebietsgemeindereform. Sie wollte durch die Zusammenlegung von Kommunen Geld einsparen.

Die Überlegungen der Politiker waren, dass in einer Phase von freiwilligen Zusammenschlüssen starke Gemeinden geschaffen werden, die ein Überleben der Gemeinden mit gesunden wirtschaftlichen Verhältnissen garantieren sollten. Und so ganz nebenbei sollte der Einfluss der großen politischen Parteien in die kleinen Kommunen getragen werden. Zu diesem Zeitpunkt gab es diesen, zumindest in unserem Dorf, nicht. Bei uns wurde ausschließlich nach Sachzwängen entschieden und es gab kein Parteiengezänk.

Unser Dorf war schuldenfrei, hatte sogar etwas Vermögen und die Bürgernähe war, schon wegen der kurzen Wege, gegeben.

Nachdem der erste Versuch der Politik gescheitert war, uns in die Gemeinde Nuthetal "freiwillig" aufzunehmen, wurde mit enormen Aufwand der damaligen Gemeindeverwaltung an den Verstand des Einzelnen appelliert, doch noch die Einsicht zu haben, uns freiwillig der Gemeinde anzuschließen. Mit ein wenig mehr Kommunikation und Zugehen der Politiker auf die Einwohner, wären viele Dinge zur Gemeindereform einfacher gewesen.

Mit diesem Hintergrund und den, zu diesem Zeitpunkt völlig unklaren Vorstellungen, wie es mit unserem Dorf weitergeht, wurde am 28.03.2003 der Verein - Freiwillige Feuerwehr "1906 Tremsdorf" e.V. - gegründet.

Zu Beginn bestand der Verein aus 27 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Tremsdorf.

Die vorrangige Aufgabe des Vereins war und ist die die Freiwillige Feuerwehr in ihrem Bestand und ihren Aufgaben zu unterstützen und zu fördern.

Heute hat unser Verein 44 Mitglieder, die nicht alle der Feuerwehr angehören, aber die Ziele der Vereinsatzung verfolgen.

Seit seiner Gründung kümmert sich der Verein um Alles, was nicht zur direkten Feuerwehrarbeit gehört und entlastet uns somit ungemein. 

So organisiert der Verein unsere traditionellen  Veranstaltungen wie das Osterfeuer, das Frühlingsfest, das Tannenbaumanblasen, unsere sehr beliebten Feuerwehrfahrten und andere gesellige Zusammenkünfte. Er hält den Kontakt zu unseren Sponsoren und gewinnt neue Mitglieder.

Und wieder war es die Politik, die uns in den Jahren 2016 / 2017 zum Umdenken zwang.

Neben unserem Verein gab es im Dorf einen zweiten Verein, der seinen Sitz in unserer alten Schule hatte und gleichfalls Veranstaltungen organisierte. Mit viel Engagement kümmerte sich der Dorfverein auch um den baulichen Erhalt der alten Schule. Und da begannen die Probleme. Es gab Bestrebungen in der Politik, aus Kostengründen beide Vereine in ein Gebäude unter zu bringen und das Gebäude der alten Schule anders zu nutzen. Somit wäre das alte Dorfensemble bestehend aus der alten Schule, dem Spielplatz, der Feuerwehr und der Bauernstube so stark verändert worden, dass unserer Bürger in einer diesbezüglichen Abstimmung mit annähernd 90% dieses Begehren verwarfen. 

In den darauf folgenden Gesprächen mit den Gemeindevertretern und der Gemeindeverwaltung wurde eine Möglichkeit gefunden, Beides zu erhalten - die Vereine und das Dorfensemble.

Daher beschloss der Dorfverein sich aufzulösen und im Feuerwehrförderverein aufzugehen. Im Gegenzuge benannte sich der Förderverein um und heißt nun "Feuerwehr- und Dorfverein Tremsdorf". Das Dorfensemble konnte für die Öffentlichkeit erhalten bleiben.

I